Von
Bis
Erwachsene
Kinder
Zimmer

Wellness und Fitness

Unser Wellness Centrum bietet finnische Sauna, Infrarotsauna, Biosauna, Kneippbad und Fitnessraum.


Eintrittspreise

Bestellungen bei der Restaurantbedienung.

Wellness (Saunawelt + Kneippbad)

  • für Gäste, die bei uns wohnen, 250 CZK (ca. 10€) / Person / Stunde
  • für Gäste, die nicht bei uns wohnen, 350 CZK (ca. 14€) / Person / Stunde

Fitness

  • für Gäste, die bei uns wohnen, 50 CZK (ca. 2€) / Person / Stunde
  • für Gäste, die nicht bei uns wohnen, 80 CZK (ca. 3€) / Person / Stunde

Finnische Sauna

Betriebstemperatur: 85 – 95°C, maximal 110°C
Luftfeuchtigkeit: 3 – 6 %, maximal 10 %
Empfohlene Aufenthaltsdauer: 5 – 15 min., anschließend eine rasante Abkühlung und Ruhezeit von 10 – 30 min. in einem Ruheraum mit normaler Temperatur
Anzahl der empfohlenen Saunagänge: 2  3 Gänge
Kapazität der Sauna: 6 Personen

Bei der finnischen Sauna handelt es sich um ein trockenes Heißluftbad, bei dem die Temperatureinwirkung heißer Luft mit eiskaltem Wasserbad oder eiskalter Dusche gezielt abgewechselt werden. Um die Wirkung der Wärme im „Schwitzraum“ zu erhöhen, kann eine Automassage mit diversen Massagelappen oder –Bürsten erfolgen. Mit einer angemessenen Anzahl der Saunagänge im Schwitzraum und der Abkühlungen kann man die erforderliche Saunawirkung individuell erreichen.

Die Saunawirkung besteht in einer gesamten Lockerung des Bewegungsapparats. Saunabesuche haben einen positiven Einfluss auf Blutdruckstörungen (Hypotonie), chronische Atemwegerkrankungen, degenerative Gelenkkrankheiten, Rheumatismus, Entgiftung des Organismus, Ausschüttung von Endorphin (dem Glückshormon) und Stärkung der Abwehrkräfte. Sie gelten als eine hervorragende Vorbeugung gegen Grippe, Erkältung und als Zusatzkur bei Gewichtabnahme.

Bei Unverträglichkeit von hohen Temperaturen ist allerdings Vorsicht geboten. Saunabesuche eignen sich ebenfalls nicht bei akuten Entzündungs-, insbesondere Fiebererkrankungen, hohem Blutdruck, bei fortgeschrittener Schwangerschaft und mit nicht verheilten Wunden. Gegebenenfalls nach Absprache mit Ihrem Arzt.

Nach einem Saunabesuch muss der Körper mit den verlorenen Flüssigkeiten versorgt werden.


Infrasauna

Betriebstemperatur: 40 – 55°C, maximal 60°C
Luftfeuchtigkeit: 50 – 55 %, maximal 60 %
Empfohlene Aufenthaltsdauer: 15 min.
Anzahl der empfohlenen Saunagänge: 1 Gang – Erwärmung vor Massage
Kapazität der Infrarotkabine: 2 Personen

Hier wird der Körper auf eine andere Art und Weise als in der finnischen Sauna erwärmt. In der Infrarotsauna sind anstatt eines konventionellen Heizkörpers (der die Luft in der Sauna erwärmt) Infrarotstrahler installiert, die insbesondere glühende Wärme produzieren. Die Wärme verbreitet sich insbesondere durch Ausstrahlung – also direkt vom Strahler auf die Person in der Kabine. Die Luft in der Kabine wird erst danach erwärmt (anderes als in der finnischen Sauna). Angesicht der niedrigeren Betriebstemperaturen und gegebenenfalls der kälteren Luft (gilt nicht bei längerem Betrieb der Kabine) wird diese Therapie für Personen empfohlen, die die hohen Temperaturen in einer klassischen finnischen Sauna nur schwer ertragen können. Der Körper wird auch bei dieser niedrigeren Temperatur erwärmt.

Ein Besuch der Infrarotsauna wird insbesondere vor einer Bewegungsaktivität oder einer Massage empfohlen:

Betriebstemperatur: 40 – 70°C (bei Umschalten in den Modus trockene Sauna max. 110°C)
Luftfeuchtigkeit: 40  70 % (bei Umschalten in den Modus trockene Sauna max. 20 %)
Empfohlene Aufenthaltsdauer: 5 – 15 min., anschließend Abkühlung und Ruhezeit von 10 – 30 min. in einem Ruheraum mit normaler Temperatur
Anzahl der empfohlenen Saunagänge: 2  3 Gänge
Kapazität der Sauna: 3 Personen


Biosauna

Einfach gesagt handelt es sich dabei um eine Kombination aus finnischer Sauna und Dampfbad.

Der Hauptunterschied gegenüber der finnischen Sauna besteht darin, dass die Biosauna auf eine niedrigere Temperatur als die finnische Sauna von 40 – 70 °C erhitzt wird, jedoch eine höhere relative Luftfeuchtigkeit von 70 – 40 % aufweist.

Mit diesem Feuchtigkeitswert ähnelt die Biosauna dem milderen Dampfbad.

Biosauna eignet sich bei Kardioerkrankungen, da hier keine so hohen Temperaturen wie in der finnischen Sauna herrschen, und dient gleichzeitig als Erholung für die oberen Atmungswege. Die Temperatur sowie die Feuchtigkeit in der Sauna werden automatisch erhalten (Umschalten des Saunareglers HUMIPROFF mit der Taste HUM)

Temperatur 40°C  Feuchtigkeit 70 %
Temperatur 60°C  Feuchtigkeit 60 %
Temperatur 70°C  Feuchtigkeit 40 %


Kneippbad

Betriebstemperatur – Warmwasser: 35 – 38°C
Betriebstemperatur – Kaltwasser: 10 – 15°C
Empfohlene Aufenthaltsdauer: 1 Gang ca. 4x 1 min.
Badkapazität: 1 Person / Becken-Paar (Kalt-/Warmwasser)

Es wird empfohlen, im Becken langsam von einem auf den anderen Fuß zu treten. Nach ca. 1 Minute (individuell) wechselt man zum anderen Becken, auch hier wird solche lockere Bewegung für die angegebene Zeit empfohlen. Mit dem Wechsel in das andere Becken tritt erst die erwünschte Kontrastwirkung ein, die von Sebastian Kneipp beschrieben wurde. Als Kontrastbad gilt der Wechsel zwischen dem kalten und warmen Wasser. Die Reihenfolge, in der man das Kneippbad betreten soll (warm/kalt), ist nicht strikt vorgeschrieben. 

Die Kneipptherapie nutzt dem Körper, schützt vor Krankheiten und Beschwerden aller Art, hat eine positive Wirkung auf die Beine sowie auf den gesamten Körper, erhöht und stärkt die Abwehrkräfte, der Gang im Wasser kann an das angenehme Gefühl beim Betreten von nassem Gras oder nassen Steinen erinnern.

Das Wassertreten unterstützt den Kreislauf und das Venensystem. Gemeinsam mit der Muskelbewegung werden auch Krampfadern vorgebeugt. In den Abendstunden hilft es für einen bessern Schlaf.


Fitness-Ausstattung

  • 1x Fahrradergometer
  • 1x Crosstrainer
  • 1x Universalkraftmaschine

Spezialangebote